Mut zur Veränderung

Jeden Tag fahre ich mit der Bahn und beobachte die Menschen draußen die in Ruhe ihr Leben leben während ich an ihnen vorbeifahre. Jeder einzelne ist vertieft in seine Probleme und nimmt die Menschen um sich kaum wahr.Ich sehe eine Mutter mit ihren beiden Kindern, die sie mit Schulranzen ausgerüstet zur schule bringt. Die Kinder springen fröhlich lachend auf dem Gehweg herum und alles scheint ganz normal zu sein. Wären da nicht die blauen Flecken am Hals der Frau. Die Trauer steht ihr ins Gesicht geschrieben, genauso wie die Angst. Angst vor Veränderung. Sie ist verzweifelt aber hat nicht den Mut sich gegen die Gewalt zu stellen. Deshalb lässt sie es sich gefallen. Sie verheimlicht jedem ihre Probleme und kann sie nichteinmal ihrer besten Freundin erzählen. So lebt sie weiter, denn sie möchte nur das beste für Ihre Kinder. Das ist ihr Leben.Ein paar Minuten später sehe ich eine Gruppe Jugendlicher, die ein Mädchen auslachen. Die Ähnlichkeit eines Jungen zu dem Mädchen ist kaum zu übersehen und man sieht, dass dieser junge Mitleid mit dem Mädchen hat. Es zerreißt ihn beinahe seine eigene Schwester auszulachen, zumal diese bereits angefangen hat zu weinen. Geschwister streiten sich, aber trotzdem lieben sie sich und im Notfall sollten sie füreinander da sein. Das scheint auch der junge zu wissen, Doch er findet nicht den Mut, sich gegen seine Freunde zu stellen, also sagt er nichts. Er weiss, dass es wieder passieren wird, genauso weiss es seine Schwester. Sie macht ihm jedoch keinen Vorwurf, weil sie weiss, wie er sich fühlt. Sie weiss, das ist sein und ihr Leben.Ich frage mich, Warum Jeder sein Leben einfach so hinnimmt und akzeptiert obwohl man unglücklich ist. Jeder lebt sein eigenes Leben und jeder lebt nur einmal. Keiner kann uns sagen, was nach dem Tod passiert. Deshalb sollten wir den Mut finden, Unser Leben zu ändern und es so zu gestalten, dass es uns gefällt und wir glücklich damit sind. Wer möchte schon am Ende seiner Tage zurückblicken auf sein Leben und feststellen, dass man es gar nicht so gewollt hatte ?Wenn wir am Boden sind und wir den Grund kennen, wie sollte es schlimmer werden, wenn wir den Grund beseitigen. Ja, es würde sich etwas ändern, aber warum muss das negativ sein ?Das muss es nicht! Wir können selbst über unser Leben bestimmen, denn es ist UNSER Leben. Wir dürfen nicht zulassen, dass andere Menschen die Umstände in unserem Leben beeinflussen. Das Leben ist zu kurz um unglücklich zu sein. Alles was nötig ist um glücklich zu werden und das Leben zu leben von dem man jeden Abend träumt ist Mut zur Veränderung und keine angst zu haben. Denn das ist unser Leben. Und mehr als schiefgehen kann es nicht. Wenn man sich mal fragt, ob es schlimmer werden kann als unglücklich sein dann ist die Antwort meistens Nein.Es tut mir weh so viele unglückliche Menschen zu sehen, die nichts verändern und immer unglücklicher werden.Habt Mut und tut genau das, was euch glücklich macht und nicht andere, denn das ist euer Leben!-Sapenthys

23.11.16 11:20

Letzte Einträge: Warum Ich hier bin...

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen