Warum Ich hier bin...

Der Grund, warum ich beschlossen habe, mir einen eigenen Blog zuzulegen ist der, dass ich oft mit meinen Gedanken und Gefühlen überfordert bin und das Bedürfnis habe, sie mit jemandem zu teilen. Ich möchte mit dem was ich zu sagen habe, Menschen dazu bringen, nachzudenken. Ich hoffe, dass es Menschen gibt, die solche Dinge besser umsetzen können als ich.Ich möchte diese Möglichkeit ausserdem nutzen, durch die Anonymität der Realität zu entflüchten, den ganzen Dingen, die jeden Tag draussen nicht nur auf mich, sondern auf uns alle warten. Immer müssen wir für andere da sein, nie kann man mal traurig oder schlecht gelaunt sein, weil sonst jeder gleich fragt, was los ist. Ausserdem kann man nie mal so richtig seine Meinung sagen, denn es könnte jemandem missfallen.Mir fällt vorallem in letzter Zeit bei mir selbst immer mehr auf, wie viel ich eigentlich unausgesprochen lasse, was gesagt werden sollte. Das alles nur aus Angst. Aus Angst, alleine dazustehen. Aber was wäre eigentlich so schlimm daran? Sind wir wirklich hier um uns zu verstellen und so zu sein, wie es andere gerne hätten? Selbst wenn es so wäre, müsste dann nicht auch jemand genauso sein wie wir es wollen? Oder sind immer nur die Anderen dran mit wollen?Ich denke, dass jeder selbst derjenige ist, der so sein sollte, wie man selbst es möchte. Und genau das versuche ich hier zu sagen.Ich habe auch Angst. Mehr Angst als ich je zugeben würde. Aber genau deshalb bin ich hier. Weil ich hier keine Angst haben muss, was passiert, wenn ich ich selbst bin.-Sapenthys

22.11.16 21:11

Letzte Einträge: Mut zur Veränderung

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen